Zwei Geburtstage hintereinander

4. Mai 2016 von Öga

Es ist wieder Anfang MAI und das bedeutet: zwei Seeadler werden älter.
Geburtstagsfreuden
Zum Sechsunddreißigsten alles Gute liebe Matte & lieber Sozi!

Was in der Zwischenzeit geschah…

6. April 2016 von Öga

In den letzten Jahren ist es sehr ruhig hier gewesen, das letzte Photo datiert auf das Adventswochenende von 2012…
Auch 2014 und 2015 waren wir unterwegs, jeweils im Januar zum Nachholen des Vorjahrestermins (also 2013 und 2014). Nun steht der Termin für 2015: April 2016!

Also die Seeadler existieren noch!!

In der Zwischenzeit jedoch gab es weiteren Nachwuchs aller Orten, der Schnitt liegt nun bei den typischen zwei, wobei der ein oder andere noch schwächelt…
Weitere Hochzeiten folgten genauso wie auch erste Trennungen. Ja, auch die Seeadler bleiben von den Tücken des modernen Lebens nicht verschont. Dennoch scheinen sich alle mehr oder weniger glücklich im aktuellen Familienleben zurecht gefunden zu haben. Die nächste Sause steht an.

Diesmal sind wir nur zu viert, da terminliche Engpässe und die sich allmählich einstellende Altersdemenz weitere Teilnehmer den Zugang zu der kommenden Dieksee-Tour verwehrten.

Ich freue mich!

Der Öga-Man

Neuer Server – neues Glück??

5. April 2016 von Öga

Nach fast zehn Jahren mit unserem schönen Seeadler-Blog war es Zeit auf komplett eigenen Füßen zu stehen: Ein Umzug musst her!
Der Umzug war an sich unspektakulärer als es Klang, aber nun ist seeadler.org auf meinem eigenen privaten Server angekommen.

Natürlich zieht so ein Umzug auch Probleme nach sich und so waren die Bilder nicht mehr an gleicher Stelle zu finden und Umlaute stellten sich quer. Das meisten sollte wieder in altem Glanz erstrahlen, aber für weitere Hinweise bin ich dankbar…

Also alles wieder auf Anfang: Hier kann/darf/soll wieder fleißig getippt werden!

Es grüßt herzlich der Öga-Man!

Dieksee im Schnee: Fliegender Teppich?

11. Februar 2013 von Sozi

Fliegender Teppich?


Matte nutzt den Serrano-Karton todesmutig für – sogar ziemlich gelungene – Rodel-Experimente…

Hurricane 2012

5. Juli 2012 von Sozi

Nach den anstrengenden Hochzeits-Feierlichkeiten und vor dem anstehenden Säuglings-Stress hatten sich Tini und Sozi mal wieder einen kleinen Ausgang verdient: Am Freitagmittag stachen wir in See und steuerten mitten in das Auge des Hurricans. In Scheeßel errichteten wir mit großer Freude den Mountain Dome, der auch bald zum Anlaufplatz allerlei trinkfreudiger Gesellen aus dem In- und Ausland wurde. Wie üblich wollte jeder bei uns übernachten, aber damit wäre auch ein Dom auf Dauer etwas voll geworden; zum Glück konnten wir die Massen mit etwas Rum von ihren Begierden gegenüber unserer Behausung abbringen. Weiterlesen »

Der Nächste unter der Haube

6. Mai 2012 von Öga

Liebe Seeadler,

vor einigen Wochen wurden einige von uns unerwartet nach Berlin gerufen: Dem Sozi sollte ein fulminanter Junggesellenabschied bereitet werden.

So kam es, dass drei Seeadler am frühen Samstag von Hamburg aus sich auf den Weg ins ferne Berlin machten. Dank unseren Mobilitätspartners konnten wir pünktlich Viertel vor Zehn im Kiez der Spione halt machen. Um Zehn klingelten wir dann und kamen hinein. Der Sozi war völlig perplex und überrascht, weil er eigentlich mit seinem Onkel rechnete und das auch erst später.

Musik ist ein hartes Geschäft
Freude über Sozis Gesang

Zunächst machten wir uns auf in die Friedrichstraße, um kurz ein Frühstück zu nehmen: Currywurst & Pommes, Bier & kleiner Feigling. Wir fuhren quer durch die Hauptstadt und standen kurz vor einem unscheinbaren Haus in Berlins großen Straßen. Nachschub wurde geholt und dann ging’s auch schon los.

Wir haben zwei megagroßartige Songs aufgenommen, Coco Jambo war zwar zunächst verhasst, stellte sich aber doch als Rapklassiker heraus. Der Sozi war jetzt bereit für seine eigentliche Aufgabe: Quit playing games.
Ein echter Hammer, spätestens bei den Hochzeitsfeierlichkeiten werden wir auch alle anderen von unseren Gesangseinlagen überzeugen! Am Ende tauchte auch noch Baltus, der verlorene Sohn, auf.

Weiterlesen »

Happy New Year!

3. Januar 2012 von Sozi

Die Seeadler wünschen sich, Euch und allen anderen ein frohes neues Jahr!
Fast hätte auch zumindest die halbe Gruppe zusammen reingefeiert, aber dann waren Sozi und Leiter doch zu müde… Die Tini versuchte die beiden durch stetige Anrufe zu motivieren, doch das brachte nix mehr. Wir waren durch!
Der Leiter hatte die gute Idee, sich und seinem Serrano-Schinken mal wieder einen Ausflug nach Berlin zu gönnen und mietete sich in der sturmfreien Sozi-Bude ein. Die zeigte in den folgenden Tagen ganz neue Qualitäten: Man kann dort ziemlich gut schimmeln, wenn mal keiner da ist. Den ersten Abend genossen wir stilvoll mit Wein, Schicken, Manchego und Baguette und gönnten uns anschließend noch einen Kino-Besuch:
Der Serano-Meister in Ausbildung
Der folgende Abend geriet dann zu einem typischen Seeadler-Abend: Wir ließen uns durch die Stadt treiben, vom Prenzl.Berg über Kreuzberg bis nach Mitte. Erst gegen 5 Uhr früh fanden wir unsere Betten. Besonders die letzte Station, die Roxy Bar im ktv, wird in besonderer Erinnerung bleiben: Eine dicke Transe legte auf und halbnackte Burlesque-Gogos tanzten vor. Legendär…
Dementsprechend waren wir am Silvester-Abend ziemlich im Arsch. Aber „Hangover“ auf DVD (wie passend), Serrano-Schinken und ein bisschen Raclette machten einen entspannten Abend perfekt. Salute!

Dieksee 2011: Branschenabhängiges Vergnügen

25. November 2011 von Sozi

Da haben wir es also wieder mal geschafft: Alle Seeadler sind heil nach Hause gekommen, die Hütte steht noch. Am Wochenende wurde mal wieder der Dieksee gerockt, auch wenn die Tendenz des letzten Jahres weiter anhält: wir werden älter! Schlimm, aber ist so. Also haben wir uns dieses Jahr mehr auf Kartenspielen und Saunagänge verlegt, getanzt wurde nur einmal (dafür um so schmerzhafter: Meine Knie sind immer noch blau!).
Doch der Reihe nach: Sozi und Tini reisten Freitag sehr früh aus Berlin an, machten einen Sky-Großeinkauf und ließen sich mit gelbem Postauto nach Timmdorf kutschieren. Kühlschrank einräumen, Feuer machen, Bolo ansetzen – dann erst mal ein Bierchen. Gegen halb 9 kamen Matte und Vacko nach einer Odyssee über Holsteiner Feldwege auch endlich im richtigen Häuschen an. Nach dem Essen der köstlichen Spaghetti wurde „Arschloch“ gezockt: Der Sozi hatte eine kleine Glückssträhne, während Vacko nur lamentierte und wegen Meckerns die gelbe Karte sah. Währenddessen tranken wir den Kasten köstlichen Landbiers sowie die eine oder andere Bloody Mary. Nachdem Vocke und Tini ins Bett gegangen waren, kamen Matte und Sozi noch auf eine ganz schlechte Idee… Weiterlesen »

Öga-Man und Öga-Frau erwarndern Fjällräven Classic

9. September 2011 von Öga

Nach dem erfolgreichen Erwandern des Afklabasterns im letzten Jahr hat sich der Öga-Man neue Ziele gesteckt im Kampf gegen die Uhr.
100 Kilometer in 24 Stunden rund um Hamburg sind einfach kein Ziel, in diesem Jahr mussten es dann 110 Kilometer durch schwedische Fjäll sein: Der Fjällräven Classic. Immerhin verfügt der Öga-Man über den legendären Öga-Boost, es wäre gelacht, wenn er’s nicht packt.

Wir machen den Weg frei!
Zunächst starteten wir in Rinkaby bei Kristianstad, dort fand nämlich das Jamboree dieses Jahr statt und wir nahmen zwei Tage dieses Weltpfadfindertreffens mit. Gecampt wurde kurzer Hand auf dem Parkplatz vor dem Check-in. Anschließend ging’s per Bus aufs Gelände. Dort wurden wir von den zahlreichen Zelten erschlagen. Deutsche waren am Schwarzmat gut zu erkennen und die Hamburger samt einem Isidoradler haben wir auch getrofffen. Pfadfinder aus 160 Nationen sind sehr beeindruckend und so war ein Tag Impressionen gewinnen und ein Tag Lageratmosphäre gewinnen eine wirkliche gute Sache.
Weiterging’s dann mit der Bahn nach Kaitum (nein nicht auf Sylt) bei Kiruna. Die Bahnstation war sehr beeindruckend

Weiterlesen »

Tini und Tali sind jetzt Frau und Frau

18. August 2011 von Sozi

Freunde, das war ’ne Sause! Es hat sich am Ende doch sehr bezahlt gemacht, dass zumindest die Hälfte der Gruppe den beschwerlichen Weg nach Schottland auf sich genommen hat, um die Tini in den heiligen Stand der Ehe zu begleiten. Doch der Reihe nach:
Sehr überraschend und sehr kurzfristig hatten die beiden ihre Hochzeit für Ende Juli angekündigt – und zwar Mitte März. Flüge, Hotels, Mietwagen – es war sehr viel zu organisieren und zu planen und zeitweise haben wir ganz schön auf die Tini geschimpft. Und doch haben es Vacko, Sebi und Sozi am Ende irgendwie am Freitag nach Perth geschafft – der Rest bleib unterwegs irgendwo auf der Strecke (mit Schwund ist aber immer zu rechnen!).
Den ersten Abend voller Vor- und Wiedersehensfreude haben wir dann in einem örtlichen Pub begossen, ganz stilecht mit den schottischen Nationaldenkmälern Stella Artois und Pizza. Die Tini hat sich so gefreut, dass alle da waren – sie musste am Ende von ihren beiden Brüdern regelrecht ins Bett geschleift werden. Weiterlesen »